Landschaftsplanung

KonWerl 2010 'Wohnen und Arbeiten'



Fläche: ca. 55.800 qm
Kosten: ca. 695.000 EUR
Bauzeit: 2000-2002
Aufstellung des LBP
Realisierung: Leistungsphasen 1-9 HOAI


Die Stadt Werl hat auf einem ehemaligen Flughafengelände Flächen für etwa 150 Einfamilienhäuser ausgewiesen. Die Planung ist aus dem Gewinn eines städtebaulichen Wettbewerbs mit den Kölner Architekten Schaller/Theodor hervorgegangen.
Das entstandene Wohngebiet wird von einem Grüngürtel umschlossen, dessen langgestreckte Wiesenmulde das Regenwasser aller Dachflächen aufnimmt. Erdwälle, modelliert aus den verdrängten Bodenmassen von Kanal- und Straßenbau, schirmen die neue Landschaft gegen Straßen- und Industieemissionen ab. Die Siedlungskante wird durch eine umlaufende robuste Pflanzung markiert. Sie verbirgt die Vielgestaltigkeit von Gärten und Umzäunungen. Um den schönen alten Baumbestand herum wurde ein charaktervolles Zentrum als Anger mit Kinderspielplatz gebaut. Zahlreiche Rad- und Fußwege verknüpfen das Wohngebiet mit dem Grüngürtel und führen weiter in die freie Landschaft.
Ein Anziehungspunkt für Jogger und Spaziergänger, für Kinder und Radfahrer ist entstanden.
Artenreiche Flora und Fauna hat sich in undurchdringlichen Gebüschen, kräuterreichen Wiesen und wechselfeuchten Zonen angesiedelt.


<< Zurück

© 2007 Ute Becker : all rights reserved : edit